Navigation
Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz

Vortrag: Erschwerte Harnblasenentleerung? Behandlungsmöglichkeiten bei Prostata- und Blasenleiden

13.03.2018

SZ-Gesundheitsforum:
Erschwerte Harnblasenentleerung? Behandlungsmöglichkeiten bei Prostata- und Blasenleiden

Referent: Dr. med. Andreas Lammert, Chefarzt Urologische Klinik am Malteser Krankenhaus St. Carolus

In unserer modernen Wohlstandsgesellschaft wächst mit steigender Lebenserwartung die Zahl altersbedingt auftretender Krankheiten, denen wir heute in vielen Fällen vorbauen können. Erkrankungen von Blase und Prostata gehören dazu. Eine gestörte Blasenentleerung kann als chronische oder akute Verhaltung mit oder auch ohne Beschwerden einhergehen. Mitunter entleert sich die Blase aber auch zu häufig und unkontrolliert.  Chronische Entzündung können die Folge sein. Schmerzhafte Veränderungen sind möglich. Leider kommt es diesem Bereich auch oft zur Entwicklung von Krebsleiden. 

Dr. Andreas Lammert, Chefarzt der Urologischen Klinik, spricht beim ersten SZ-Gesundheitsforum 2018, wie Sie diesen Beschwerden vorbeugen können und welche diagnostische Untersuchungsverfahren im MKH St. Carolus angewandt werden. Am nächsten Dienstag, den 13. März, 18:30 Uhr, wird der Facharzt für Urologie über Prostata- und Blasenleiden sprechen.

In seinem Vortrag im Veranstaltungsraum des Malteser Krankenhauses geht es nicht nur um Vorsorge und Diagnostik, es werden auch neue Behandlungsstrategien vorgestellt. „Zur Behandlung von Prostata- und Blasenleiden gibt es neue Entwicklungen im urologischen Bereich, die zunehmend bessere Behandlungsergebnisse erzielen“, sagt er. Die meisten davon bieten Dr. Lammert und seine Kollegen der Abteilung Urologie am Malteserkrankenhaus an.

www.malteser-krankenhaus-stcarolus.de

Titel:   „Erschwerte Harnblasenentleerung? Behandlungsmöglichkeiten bei Prostata- und Blasenleiden“
Was:   Vortrag
Wann: 13. März 2018, 18.30 Uhr
Wo:     Veranstaltungsraum im 3. OG des Malteser Krankenhauses St. Carolus, Carolusstraße 212, 02827 Görlitz

Freier Eintritt