Navigation
Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Notfallambulanz Malteser
Krankenhaus St. Carolus

(03581) 72-1167

Rettungsleitstelle(03581) 406776
Ärztlicher
Bereitschaftsdienst
116 117
Giftinfozentrum Erfurt (0361) 730 730
Krankheitsbilder-Suche

Ambulante Leistungen

Kleine Schnitte gegen große Schmerzen

Laparoskopische OPs

Schlüsselloch-Verfahren ist Standard in der Urologie am St. Carolus

Minimalinvasive Operationen, also Eingriffe mit kleinen Schnitten, sind am Malteser Krankenhaus St. Carolus seit vielen Jahren Standard. Nicht nur in der Bauchchirurgie, wo sehr viele „Schlüsselloch-OPs“ vorgenommen werden, auch in der Urologie werden hier seit Langem laparoskopische Operationen durchgeführt. Seit drei Jahren aber wagen sich die Urologen des Malteser Krankenhauses St. Carolus verstärkt an größere, kompliziertere Operationen bei Erkrankungen der Harnorgane oder der männlichen Geschlechtsorgane. Dazu gehören die radikale Entfernung der Prostata bei Krebs, die operative Versorgung von Nierentumoren und die Umgestaltung des Nierenbeckens bei einer Nierenbeckenerweiterung.

„Die radikale Prostataektomie führen wir schon lange im offenen Verfahren durch“, sagt Dr. med. Andreas Lammert, Chefarzt der Urologischen Klinik. „Aber minimalinvasive Operationen sind von großem Vorteil. Die Patienten haben danach weniger Schmerzen, kommen schneller wieder auf die Beine und können eher nach Hause.“

Um die zunehmende Zahl dieser urologischen Eingriffe bewältigen zu können, hat das Malteser Krankenhaus St. Carolus im vergangenen Jahr für 60 000 Euro einen zusätzlichen Laparoskopie-Turm angeschafft, der den Bereich des Körperinneren, in dem der Operateur arbeitet, in farbigen, stark vergrößernden, hochauflösenden Bildern zeigt.

Ebenso haben die Malteser seit 2011 etwa 800 000 Euro in hochmoderne Technik für die Narkose- und Intensivmedizin investiert und diese damit auf den allerneuesten Stand gebracht.

Mit ihren „Schlüsselloch-OPs“ bei Nierentumoren, Nierenbeckenerweiterung oder bei einer erforderlichen kompletten Entfernung der Prostata kann die Urologische Klinik des Malteser Krankenhauses St. Carolus eine Form der Versorgung bieten, für die Patienten andernfalls in Kliniken größerer Städte fahren müssten.

 

 

Sprechstunden

Telefonische Anmeldung unter: 03581 72-1202