Navigation
Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz

Malteser Krankenhaus St. Carolus baut chirurgische Kompetenz weiter aus

05.07.2019
Dipl.-Med. Torsten Finger ist der neue Thoraxchirurg am Malteser Krankenhaus St. Carolus. (Foto: Carl-Thiem-Klinikum)
Dipl.-Med. Torsten Finger ist der neue Thoraxchirurg am Malteser Krankenhaus St. Carolus. (Foto: Carl-Thiem-Klinikum)

Zum 1. August 2019 wird ein neuer Thoraxchirurg seine Tätigkeit am Malteser Krankenhaus St. Carolus aufnehmen. Der Diplommediziner Torsten Finger tritt die Nachfolge des ehemaligen Ärztlichen Leiters der Thoraxchirurgie John Mantas an, der gemeinsam mit seinem Team 2013 das Lungenzentrum am Malteser Krankenhaus aufgebaut und etabliert hat. Dipl.-Med. Torsten Finger ist Facharzt für Thoraxchirurgie und spezielle Thoraxchirurgie am Carl-Thiem-Klinikum (CTK) in Cottbus und arbeitet seit 01. Juli 2019 im Rahmen eines Kooperationsvertrages im Malteser Krankenhauses in Görlitz.

Der gebürtige Tangermünder Torsten Finger absolvierte sein Medizinstudium in Wolgograd (Russland) und die Facharztausbildung für Allgemeine Chirurgie in Bad Saarow. Er begann bereits 1996 mit der Ausbildung zum Thoraxchirurgen und arbeitet seit 2006 als Facharzt für Thoraxchirurgie. Torsten Finger ist seit 2016 Abteilungsleiter der Thoraxchirurgie im CTK Cottbus. Der 59-Jährige nutzt schwerpunktmäßig minimal-invasive Operationstechniken für die Behandlung von Lungenerkrankungen und ist auch ein Spezialist für Laser-Resektion, Thymus-Chirurgie und Osteosynthesen am Thorax sowie deren plastische Rekonstruktionen, die bei Rippenfrakturen oder Thoraxverletzungen eingesetzt werden können.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus trägt das Malteser Krankenhaus der gestiegenen Bedeutung der Behandlung von Atemwegserkrankungen in Deutschland Rechnung. Denn diese haben in den letzten Jahrzehnten überproportional zugenommen: Nach Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems treten sie inzwischen am häufigsten auf.

In der Zusammenarbeit mit dem CTK sieht der Generalbevollmächtigte der Malteser Krankenhäuser in Sachsen große Vorteile für die Profilierung des St. Carolus Krankenhaus in Görlitz. „Das Carl-Thiem Klinikum Cottbus ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Berliner Charité und wird zukünftig Ausbildungskrankenhaus für die medizinische Hochschulausbildung. Wir freuen uns, einen neuen kompetenten Kooperationspartner in der Lausitz gefunden zu haben, um auch in Zukunft in Görlitz eine moderne medizinische Versorgung anbieten zu können“, sagt Hans-Ulrich Schmidt.