Navigation
Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz

Dreikönigstag 2022

06.01.2022
Sternsinger der Pfarrei Hl. Wenzel in Görlitz. Foto: St. Hänsch
Sternsinger der Pfarrei Hl. Wenzel in Görlitz. Foto: St. Hänsch

Die Sternsinger der Kath. Pfarrgemeinde Hl. Wenzel Görlitz waren zu Gast im St. Carolus Krankenhaus, sangen in der Krankenhauskapelle und brachten sichtbar den Segen Gottes zum Neuen Jahr. Musikalisch auf der Gitarre begleitet wurden die Kinder von Gregor Freitag, der als Gemeindereferent der Pfarrei die Aktionen in Görlitz seit vielen Jahren organisiert. Die Worte und Lieder der elf Könige wurden live aus der Kapelle in die Patientenzimmer übertragen. Dafür gibt es im St. Carolus Krankenhaus einen eigenen TV-Kanal. Es ist auch gute Tradition, dass die Sternsinger den Segen 20*C+M+B+22 an die Türen der Büros und auf die Stationen sichtbar anbringen, dass in diesem Jahr leider nicht möglich war.

Am Dreikönigstag hat Seelsorger Diakon Bernd Schmuck die Mitarbeitenden auf den Stationen und Bereichen zur Feier der Haussegnung eingeladen. Dabei sagte er, „Es ist gerade in dieser Zeit so wichtig, dass wir immer wieder neu Brücken durch unsere Worte und unser Tun zueinander bauen. Als Gesegnete können wir zum Segen für andere werden und so, auch bei Meinungsverschiedenheiten, eine Brücke sein. Das kann Frieden im Kleinen bewirken.“

Hintergrund: Rund um den Dreikönigstag sind jedes Jahr deutschlandweit die Sternsinger unterwegs, um Lieder und den Segen in die Häuser zu tragen, aber auch um Spenden für humanitäre Projekte zu sammeln. Die Sternsinger sammeln Spenden für Kinder in Ländern mit sehr schlechter Gesundheitsversorgung. Mit dem Geld unterstützt das Kindermissionswerk in diesem Jahr besonders Kinder im Südsudan, in Ägypten und Ghana.

Mehr Informationen: https://www.sternsinger.de/projekte/