Navigation
Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz

Schlafmedizin/Schlaflabor

Das Schlaflabor im St. Carolus Krankenhaus

Patientinnen und Patienten, die unter Schnarchen und nächtlichen Atemaussetzern oder nächtlicher Luftnot leiden werden im Schlaflabor des Malteser Krankenhauses St. Carolus untersucht und behandelt.

Die Ärzte und Schwestern des Schlaflabors geben Empfehlungen, leiten Therapien ein (insbesondere nächtliche Heimbeatmung bei schlafbezogenen Atmungsstörungen) oder vermitteln Patienten an spezialisierte schlafmedizinische Zentren. Nach erfolgter ambulanter Diagnostik, behandeln wir Sie im Schlaflabor am Malteser Krankenhaus St. Carolus, welches mit umfangreichen diagnostischen Möglichkeiten ausgestattet ist.

Das Schlaflabor am St. Carolus wurde von der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung akkreditiert.

Chefarzt Dr. med. Lubrich und Frau Fuchs an den Überwachuungsplätzen des Schlaflabors (Foto: Stephanie Hänsch)

Qualiltätsstandard der Schlaflabore in Deutschland

Mittlerweile gibt es in Deutschland zahlreiche Schlaflabore und Möglichkeiten ambulante Diagnostik und auch Therapie durchzuführen. Die Deutsche Gesellschaft für Schlafmedizin (DGSM) hat ein bestimmtes Verfahren entwickelt, die Schlaflabore auf Ihre Qualität zu überprüfen. Wenn ein Schlaflabor von der DGSM anerkannt werden möchte, muss es dies beantragen.

Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen erfolgt dann eine Begutachtung durch drei externe Gutachter. Wenn alle Auflagen der DGSM erfüllt sind, ist die Akkreditierung als anerkanntes Schlaflabor möglich. Diesen hohen Qualitätsstandard weisen zur Zeit in Deutschland nur etwa 150 Labore auf. Auch wir haben uns diesen Anforderungen gestellt und gehören zu den von der DGSM akkreditierten Schlaflaboren.

Anmeldung Schlaflabor


Andrea Göpp
Sekretariat der Inneren Medizin
Tel. (03581) 72-1002
Fax (03581) 72-1003
Ihre Nachricht an
Andrea Göpp

Zertifizierte Qualität

Zertifikat der DGSM für 2014-2015

Das Schlaflabor im Malteser Krankenhaus St. Carolus ist akkreditiert durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafmedizin (DGSM). Die hohe Qualität wurde durch die Rezertifizierung bis Ende 2017 bestätigt.